Fremdlagerung

lager

Eine Fremdlagerung bedeutet, dass die Güter außerhalb Ihrer Firma gelagert werden. Die Beweggründe für eine Lagerung außerhalb Lagerung der Firma, können unter anderem sein:

  • Lagerung im eigenen Betrieb ist zu teuer
  • Kein Lagerplatz vorhanden
  • Ware muss zwischengelagert werden (für weiteren Versand)
  • Lagereinrichtung nicht vorhanden (kein Stapler oder kein Kühlraum)
  • Internationale Fermdlagerung

Viele Unternehmen wollen auch ihre Produkte einfach weltweit anbieten und versuchen mit logistischen Diensten, die Güter globalisiert zu verbreiten und anzubieten.

Vorteile bei einer Fremdlagerung

  • Keine Leerkosten (Falls intern nichts gelagert wird)
  • Keine Kosten für die Lagereinrichtungen
  • Keine Kosten für Personal, Miete etc.
  • Hohes Know How beim Logistikdienstanbieter

Nachteile bei einer Fremdlagerung

  • Unzuverlässigkeit von Logistikdienstanbieter
  • Umständlicher Informationsfluss
  • Abhängig vom Logistikdienstanbieter
  • Arten der Fremdlagerung

Es gibt drei verschiedene Arten von Fremdlagerung. Jede Art unterscheidet sich und ist für manche Güterarten besser geeignet.

Sammellagerung

Bei der Sammellagerung werden Güter zusammen gelagert, welche die gleiche Eigenschaft haben. Die Sammellagerung ist bei Schüttgütern sehr gut möglich z.B. bei Sand.

Die Firma A und Firma B lagern ihren Sand bei einem Großhändler. Der Großhändler weiß genau das es sich um den gleichen Sand handelt und vereinbart deswegen mit den beiden Firmen eine Sammellagerung.

Mietlagerung

Bei der Mietlagerung wird ein Lager gemietet. Für die Pflege und Instandhaltung ist man selbst die verantwortlich. Das bedeutet das weitere zusätzliche Kosten anfallen.

Trennungslagerung

Bei der Trennungslagerung werden die Güter getrennt gelagert.